Gemeindenachrichten

Vereinfachter Lärmaktionsplan zu Hauptverkehrsstraßen und bundeseigenen Haupteisenbahnen


Die Gemeinde Steinach hat am 20.03.2017 die Aufstellung des Lärmaktionsplanes im vereinfachten Verfahren beschlossen. Der Gemeinderat hat der Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange gemäß § 47d Bundesimmissionsschutzgesetz zugestimmt.

Der Vereinfachte Lärmaktionsplan lag in der Zeit vom 08.05.2017 bis einschließlich 08.06.2017 im Rathaus der Gemeinde Steinach öffentlich aus.

Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens ist seitens der Behörden und Träger öffentlicher Belange eine Stellungnahme eingegangen. In dieser bestehen keine Einwände gegen den Lärmaktionsplan. Seitens der Bürgerschaft sind 12 Stellungnahmen eingegangen; 11 Stellungnahmen beziehen sich auf den Durchgangsverkehr auf der Hauptstraße und nicht auf den untersuchten Streckenabschnitt der B 33. Zwei Stellungnahmen regen den Bau einer Lärmschutzwand, eine davon nur an einem kurzen Abschnitt der B 33, an. Eine weitere Stellungnahme wurde im Hinblick auf Feinstaub abgegeben. Die Stellungnahmen der Bürgerschaft und deren Wertung werden zur Kenntnis genommen.

Der vereinfachte Lärmaktionsplan für Hauptverkehrs- und Haupteisenbahnstrecken der Gemeinde Steinach wurde am 19. September 2017 im Gemeinderat beschlossen. Im Lärmaktionsplan der Gemeinde Steinach sind keine verkehrsrechtlichen Maßnahmen zur Lärmreduzierung festgelegt.

Der Lärmaktionsplan in seiner Beschlussfassung kann im Rathaus der Gemeinde Steinach zu den üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden. 
 
Steinach, 13. Oktober 2017
gez.
Frank Edelmann
Bürgermeister


Lärmaktionsplan der Gemeinde Steinach
EBA - Lärmkarte - ganztags
EBA - Lärmkarte - nachts 
EBA - Lärmkarte - ganztags - grobe Übersicht
EBA - Lärmkarte - nachts - grobe Übersicht
Umgebungslärmkartierung 2012 - ganztags
Umgebungslärmkartierung 2012 - nachts