Gemeindenachrichten

Bericht aus der Gemeinderatssitzung am 19. März 2018


Tagesordnung:


  • Ehrung von Blutspendern
  • Frageviertelstunde nach § 33 Abs. 4 GemO (Zuhörer)
  • Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  • Bauantrag
    a) Hauptstraße 47, Steinach, Flst. Nrn. 87 und 88/1
    Erweiterung Metzgerei „Zur Flasche“
    - Nachtragsplanung
    b) Winterhalde 11, Welschensteinach, Flst. Nr. 436
    Errichtung einer Widerkehr an das Wohnhaus
    - Beratung und Beschlussfassung
  • Sanierung Rathaus SteinachVergabe der Gerüstbauarbeiten und der Blechnerarbeiten
    - Beratung und Beschlussfassung
  • Annahme von Spenden durch die Gemeinde Steinach
    - Beratung und Beschlussfassung
  • Erklärung über den Verzicht auf ein Vorkaufsrecht/Erteilung der Genehmigung nach §§ 144 und 145 BauGB aufgrund förmlich festgelegtem Sanierungsgebiet
  • Anfragen nach § 24 Abs. 4 GemO (Gemeinderäte)
  • Bekanntgaben der Gemeindeverwaltung

Bericht

 
In der öffentlichen Sitzung am 19. März 2018

wurden zu Beginn folgende Blutspenderinnen/Blutspender geehrt.

  • für 10 Blutspenden:
Mirco Benz
Rudolf Lehmann
Erhard Neumaier
Linus Schnaitter
Jessica Schwendemann
  • für 25 Blutspenden:
Claudia Becker
Marika Beha
Ulrike Bösinger
Andrea Brucher
Stefan Waidele
Stephan Engel
Gottfried Weber
  • für 50 Blutspenden:

Daniel Geiger
Frank Gühr
  • für 75 Blutspenden:
Stefan Müller
 
Weiter fasste der Gemeinderat folgende Beschlüsse:
 
Baugesuche:

Hauptstraße 47, Steinach, Flst. Nrn. 87 und 88/1,
- Erweiterung Metzgerei „Zur Flasche“ (Nachtragsplanung)

Das Einvernehmen der Gemeinde gemäß § 36 Abs. 1 BauGB wird hergestellt.
Das Vorhaben befindet sich im Geltungsbereich des festgelegten Sanierungsgebiets „Ortsmitte“.
Die Genehmigung zur Durchführung des Vorhabens nach §§ 144 und 145 BauGB wird erteilt.
 
Winterhalde 11, Welschensteinach, Flst. Nr. 436,
- Errichtung einer Wiederkehr an das Wohnhaus

Der Abweichung von der Gaubensatzung, im Hinblick auf die traufseitige Wandhöhe der Gaube um 10 cm, wird zugestimmt.
Insgesamt wird das Einvernehmen nach § 36 BauGB hergestellt.

 
Sanierung Rathaus Steinach
Vergabe der Gerüstbauarbeiten und der Blechnerarbeiten
 
a) Der Auftrag zur Ausführung der Gerüstbauarbeiten im Rahmen der Sanierung des Rathauses Steinach wird an den
    günstigsten Bieter, Fa. Baumann Gerüstbau, Hausach, zum Angebotspreis von 29.675,96 Euro vergeben. 
b) Der Auftrag zur Ausführung der Blechnerarbeiten im Rahmen der Sanierung des Rathauses Steinach wird an den
    günstigsten Bieter, Fa. Fus & Sohn GmbH, Haslach, zum Angebotspreis von 34.424,90 Euro brutto vergeben. 


Annahme von Spenden durch die Gemeinde Steinach
Der Gemeinderat hat die der Gemeinde angebotenen Spenden angenommen.