Wasserversorgung

Die Gemeinde Steinach betreibt die Wasserversorgung als öffentliche Einrichtung zur Lieferung von Trinkwasser. Sie ist Mitglied im Zweckverband "Wasserversorgung Kleine Kinzig", von wo ein Teil des Trinkwassers bezogen wird. Eine erhebliche Menge des Trinkwassers wird über die Paulisquelle und die Lixenquelle in Welschensteinach bezogen.

Weitere Informationen sowie Auskünfte zum Härtegrad des Trinkwassers erhalten Sie hier.

Durchführung der Desinfektion und die Entsäuerung des Quellwassers:

Das Quellwasser wird im Hochbehälter Welschensteinach mit Natriumhypochlorit desinfiziert und zur Entsäuerung über einen Calciumcarbonat Filter geleitet und danach mit dem Wasser von der "Wasserversorgung Kleine Kinzig" gemischt.

Entnehmen Sie hier die Wasservollanalyse für den Ortsteil Steinach und Ortsteil Welschensteinach sowie die Wasseranalyse der Wasserversorgung Kleine Kinzig.

Außerdem ist die Gemeinde Steinach Mitglied in der Kooperationsgemeinschaft SchwarzwaldWASSER.


Abwasserbeseitigung

Steinach bildet zusammen mit den umliegenden Städten und Gemeinden den "Abwasserzweckverband Kinzig- und Harmersbachtal". Als Grundstückseigentümer haben Sie das Recht und die Pflicht, Ihr Grundstück an die Abwasserversorgung anschließen zu lassen.

Weitere Informationen zur Abwasserentsorgung erhalten Sie hier.

Soweit Grundstücke einschließlich des auf ihnen anfallenden Niederschlagswassers nicht an die Kanalisation angeschlossen sind, soll Niederschlag dezentral abgeleitet werden.

Weitere Informationen zur dezentralen Abwasserentsorgung erhalten Sie hier.


Wasseranalyse - Ortsteil Steinach
Wasseranalyse - Ortsteil Welschensteinach
W
asseranalyse - Wasserversorgung Kleine Kinzig