Dienstleistungen A-Z

service-bw_-_Logo

Wahlschein beantragen

Sie wollen in einem anderen Wahllokal als in dem zugewiesenen wählen? Oder Sie wollen Ihre Stimme durch Briefwahl abgeben? Dafür benötigen Sie einen Wahlschein.

Menschen mit Behinderung, die nicht das vorgesehene, sondern ein barrierefreies (behindertengerechtes) Wahllokal nutzen möchten, müssen ebenfalls einen Wahlschein beantragen.

Tipp: Ob es in Ihrem Wohngebiet ein barrierefreies Wahllokal gibt, können Sie bei Ihrer Wohnortgemeinde erfahren.

Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Team
^
Team
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu
Voraussetzungen
^
Voraussetzungen

Voraussetzung für die Ausstellung eines Wahlscheins ist, dass Sie

  • für die betreffende Wahl wahlberechtigt sind und
  • im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Hinweis: Die Gemeinde schickt Ihnen die Wahlbenachrichtigung spätestens drei Wochen vor dem Wahltag zu. Ging sie Ihnen nicht rechtzeitig zu, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Gemeinde.

Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf
Sie können den Wahlschein auf folgende Arten beantragen:
  • durch persönliches Erscheinen unter Mitnahme der Wahlbenachrichtigung
  • durch einen mit einer schriftlichen Vollmacht und Ihrer Wahlbenachrichtigung ausgestatteten Vertreter
  • schriftlich
    durch Ausfüllen der Vorderseite der Wahlbenachrichtigung. Möglich sind auch Fax oder E-Mail.
  • über das Internet

Wir bieten für Sie die Beantragung eines Wahlscheines per Internet an.

Hier gelangen Sie zum Antrag.

Beim Aufruf des Links erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen.

Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend durch Amtsbote/Deutsche Post AG zugestellt.

Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an ketterer@steinach.de oder ema@steinach.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihre Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift angeben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Dienstleistung Wahlen. Bei Fragen zum Antragsformular wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro.

Erforderliche Unterlagen
^
Erforderliche Unterlagen

wenn möglich: die Wahlbenachrichtigung

Frist/Dauer
^
Frist/Dauer

Beantragen Sie den Wahlschein rechtzeitig.

Den Antrag auf einen Wahlschein können Sie bis spätestens am zweiten Tag vor der Wahl (Freitag), 18 Uhr, stellen.

Hinweis: In Fällen nachgewiesener plötzlicher Erkrankung ist eine Beantragung des Wahlscheins sogar noch bis zum Wahltag, 15 Uhr, möglich.

Wahlschein-Internetanträge können vom Wahlberechtigten bis Mittwoch, 20.09.2017, 24 Uhr, beantragt werden. Danach ist die Möglichkeit des Wahlscheinantrags über das Internet "geschlossen".

Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung

keine

Rechtsgrundlage
^
Rechtsgrundlage