Dienstleistungen A-Z

service-bw_-_Logo

Wasseranschluss anmelden

Die Gemeinde Steinach betreibt die Wasserversorgung als öffentliche Einrichtung zur Lieferung von Trinkwasser. Sie ist Mitglied im Zweckverband "Wasserversorgung Kleine Kinzig", von wo ein Teil des Trinkwassers bezogen wird. Eine Teilmenge des Trinkwassers wird über die Paulisquelle und die Lixenquelle in Welschensteinach bezogen.

Härtegrad des Trinkwassers


In beiden Ortsteilen haben wir ein sehr weiches Wasser, das Trinkwasser ist in den Härtebereich 1 des Waschmittelgesetzes einzustufen.

Die Gesamthärte des Trinkwassers beträgt 3,6 Grad dH in Steinach und 4,3 Grad dH in Welschensteinach.

Die Waschmittelhersteller geben auf Packungen an, wieviel Waschmittel je nach Härtebereich zum Waschen verwendet werden soll. Halten Sie sich an diese Angaben, denn durch sparsamen Verbrauch von Wasch- und Putzmittel helfen Sie mit, die Belastung von Schadstoffen im Abwasser zu reduzieren.
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu
Voraussetzungen
^
Voraussetzungen

Wenn Sie ein Haus, eine Wohnung, ein Gebäude oder ein Grundstück besitzen oder vermieten, müssen Sie einen Wasseranschluss bei der zuständigen Stelle anmelden.

Installationsbetriebe stellen den Antrag auf Wasserversorgung in Ihrem Auftrag beim Versorgungsunternehmen, wenn Sie den Anschluss einrichten lassen.

Um einen vorhandenen Anschluss zu nutzen, müssen Sie sich an das Versorgungsunternehmen wenden. Dann wird ein schriftlicher Versorgungsvertrag geschlossen. Sie können eine mündliche Vereinbarung zur Wasserversorgung treffen. Das Versorgungsunternehmen muss diese Vereinbarung dann schriftlich als Vertrag bestätigen.

Zur Abrechnung der Gebühren erhalten Sie üblicherweise einen Wasserzähler. Dies gilt auch für vorübergehende Bezugsabsichten wie z.B. bei einem Abbruch oder bei Straßenfesten. Darauf muss die Menge des verbrauchten Wassers ablesbar sein. Sie müssen auch Abwassergebühren bezahlen. Die abgerechnete Abwassermenge entspricht meist der Menge des verbrauchten Frischwassers.

Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf

Wenn Sie der Hausbesitzer oder der Vermieter einer Wohnung, eines Gebäudes oder Grundstücks sind, müssen Sie einen Wasseranschluss bei der zuständigen Behörde anmelden.

Damit die Gebühren abgerechnet werden können, erhalten Sie in der Regel einen Wasserzähler, auf dem die Menge des verbrauchten Wassers abgelesen werden kann. Darüber hinaus müssen Sie für das verbrauchte Wasser Abwassergebühren bezahlen. Die abgerechnete Abwassermenge entspricht in der Regel der Menge des verbrauchten Frischwassers.

Erforderliche Unterlagen
^
Erforderliche Unterlagen
Um einen Wasseranschluss anmelden zu können, ist ein Antrag auf Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung auszufüllen.
Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung

Das Versorgungsunternehmen kann für die Einrichtung und Wartung des Anschlusses Kostenerstattung verlangen. Es kann einen Pauschalbetrag festlegen.

Sonstiges
^
Sonstiges

Vor allem bei Neubauten kann die Ausführung einer Mehrspartenhauseinführung Vorteile bringen.

Rechtsgrundlage
^
Rechtsgrundlage
Satzung
^
Satzung